E-Commerce: Versand und Lieferung aus Marketingsicht

Für einen Onlineshop gilt es ein ganzes Bündel an Marketingmaßnahmen zu beackern, um einen Shop nachhaltig positiv beim Verbraucher zu positionieren. Ein auf den ersten Blick oft unterschätzter, jedoch (auch in meinen Augen) enorm wichtiger Faktor ist dabei die Lieferung: Wie schnell, welche Kosten, Rücksendemöglichkeit; alles Faktoren welche im Marketingmix beachtet werden müssen.

Kundenerwartung Amazon

Amazon hat hier aus Händlersicht den Standard enorm hoch gesetzt, welchen viele Kunden online einfach erwarten: Keine Lieferkosten, schnelle Lieferung, kostenlose Rücknahme. Sicher kann nicht jeder Shop mit solch einen Service dienen, da außer bei hochpreisigen Artikeln die Versandkosten einen oft nicht unerheblichen Anteil der Gewinnmarge schmelzen lassen.

Versand und Lieferung im Marketing-Mix

Doch wie den optimalen Mix finden? Kostenloser Versand und Rücknahme, dafür die Produktpreise erhöhen? In meinen Augen oft die bessere Kombination, da viele Konsumenten eher auf problemlosen Versand achten und dafür auch einen etwas höheren Produktpreis in Kauf nehmen. Kommt ein Großteil ihrer Kunden jedoch über Preissuchmaschinen, so ist natürlich der Produktpreis entscheidend, um auf diesen Suchseiten möglichst hoch geführt zu werden. Ein erster Schritt ist dazu die fortwährende Analyse ihres Shops, z.B. mit Google Analytics, und darauf aufbauend den richtigen Marketingmix zu finden.

Zum Thema Versandkosten hat die Firma Metapack eine aufschlussreiche Grafik erzeugt, in welcher ich auch ganz persönlich mich genau vom Verhalten wieder finde.

Versand und Lieferung